Die Kapverdischen Inseln

Die Kapverdischen Inseln sind ein afrikanischer Staat mitten im Atlantischen Ozean. Der Inselstaat hat noch einen ganz jungen, in den Anfängen stehenden Tourismus. Das Archipel mit einer Fläche von knapp 4.000 Quadratkilometer verteilt sich auf mehr als 15 Inseln und Eilande bildet den Inselstaat Kap Verde (offizieller Name „Republik Cabo Verde“).

Mittlerweile lassen sich viele Hotels direkt über Booking.com‘ buchen.

Die Hauptinseln der Kap Verden

Die Hauptinseln werden nochmals geografisch aufgeteilt in die Inseln über dem Wind und die Inseln unter dem Wind. Womit auch erkennbar ist, welche klimatischen Verhältnisse herrschen. Die 15 Hauptinseln sind:

  • Boa Vista
  • Sal
  • São Vicente
  • Santiago
  • Fogo
  • Santa Luzia
  • Santo Antão
  • São Nicolau
  • Brava
  • Maio
  • Ilhéu Branco
  • Ilhéu Raso
  • Ilhéus do Rombo (womit die Inseln Ilhéu Grande und Ilhéu de Cima zusammengefasst werden)

Neun dieser Inseln sind bewohnt und einige bieten auch einen Flughafen, so dass diese auch zumindest von Portugal aus leicht erreichbar sind.

Hotel buchen auf den Kap Verden:

Hotels suchen

Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum

Anreise mit dem Flugzeug

Die Flughäfen befinden sich auf der Insel Sal (Amílcar Cabral International Airport), auf Boa Vista (Aristides Pereira International Airport), auf Paria (Nelson Mandela International Airport) und auf São Vicente (Cesária Évora Airport).

Die Inseln Sal und Boa Vista sind sogar von Deutschland aus direkt erreichbar: Nonstop fliegt TUIFly nach Boa Vista und Sal *.

Ansonsten gibt es die Möglichkeit, mit
TAP – der portugiesischen Fluggesellschaft – über Lissabon einige Inseln direkt anzufliegen*.

Tourismus auf den Kap Verdischen Inseln

Da sich der Massentourismus noch nicht ausgeprägt entwickelt hat, erwarten vor allem den individuell Reisenden Einblicke in afrikanisches Inselleben. Jedoch sind die Inseln auch interessant für Pauschalurlauber, da sich einige größere Hotels bzw. Hotelanlagen niedergelassen haben.