Sal

Sal ist die ideale Insel für Reisende, die sich das erste Mal an die Kap Verdischen Inseln trauen wollen. Moderne Hotels, Restaurants mit ausgezeichnetem Fisch und viel Sonne, Strand und Meer locken den Urlauber mit Interesse an Aktivitäten im, am und auf dem Wasser.

Alle Arten von Wassersport, die Möglichkeit auf der Insel Ausflüge zu machen und Tagesausflüge zu anderen Inseln runden das Programm ab.

Die Insel Sal

Sal gehört zur Inselgruppe der Inseln über dem Wind (Ilhas de Barlavento). Mit ihren 216 Quadratkilometern ist sie gerade Mal so groß wie die Stadt Lübeck. Sal bedeutet auf portugiesisch Salz – Sal war ein Zentrum der Salzproduktion, wovon die Salinen Zeugen. Heute wird Salz nur noch für den Eigenbedarf hergestellt.

Die Ortschaften auf Sal

Die Insel ist nicht nur klein. Sie hat auch sehr wenige Einwohner. Die in etwa 25.000 Bewohner der Insel verteilen sich auf den Hauptort Espargos (ca. 6.000 Einwohner) in Inselmitte, Santa Maria (18.000) als touristisches Zentrum im Süden, sowie Pedra de Lume (500), Palmeria (500) und Murdeira.

Südlich von Espargos befindet sich der Flughafen Amilcar Cabral International Airport, der bis 2006 die einzige internationale Flugverbindung war. Von Deutschland aus fliegt Tuifly den Flughafen regelmäßig ab Hamburg an.

Das touristische Zentrum Santa Maria

In etwa 20 Kilometer südlich des Flughafens wurde das kleine Fischerdörfchen Santa Maria zu einem Tourismusort ausgebaut. Anfang der 1990ger hatte der Ort keine 2.000 Einwohner und wuchs innerhalb von 20 Jahren auf über 15.000 Einwohner an.

Mittlerweile haben sich viele Hotels niedergelassen. Neben kleinen und mittelgroßen Hotels gibt es auch Hotels von Hotelketten. Die Hotelkette RIU betreibt beispielsweise Hotels mit mehreren hundert Betten. Auch Ferienwohnungen kann man mieten.

Hier eine Auswahl von Hotels:

Smartline Crioula Hotel*
Bunitu Amillia 405*
Les Alizés*
Leme Bedje Residence*

Aktivitäten auf Sal

Sal bietet vielfältige Freizeitangebote auf Land, im und auf dem Wasser und in der Luft.

Direkt in den Hotels kann man Tauch- und Schnorcheltouren buchen. Auch ist Sal ein sehr gutes Kite- und Surfrevier. Weiterhin bieten sich Schifftouren jeglicher Art an über und unter dem Wasser Sal zu entdecken.

Für Wasserscheue bieten sich Tagestouren nach Espargos oder zu den Salinen an. Ein besonderes Erlebnis ist das gemeinsame Kochen des Traditionsgerichts Cachupa.

Schließlich für den größeren Geldbeutel und den Erlebnishunrigen gibt es das Highlight einen organisierten Flug zu einer anderen Insel mit Führung: Ob Santiago mit Praia oder Mindelo auf Sao Vinente

Direkt Hotels finden

Hotels suchen

Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum

Weiterführende Links

Reiseführer

Es gibt einen sehr guten Reiseführer für die Kap Verden* vom Reise Know-How Verlag.

Wem kurze und knappe Informationen ausreichen, kann sich den Reiseführer von Marco Polo* anschauen.

Weiterhin gibt es mit dem Reiseführer von Wikivoyage für die Kapverdischen Inseln einen kostenlosen, bedingt brauchbaren Reiseführer. Einen für Sal direkt gibt es aber auch – allerdings im Aufbau.

Flüge

Von diversen Flughäfen aus Deutschland fliegt TUIFly Nonstop nach Kap Verde*.
Allerdings gehen die Flüge auf die Inseln Sal und Boa Vista. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, mit TAP – der portugiesischen Fluggesellschaft – über Lissabon einige Inseln direkt anzufliegen*.

Informationen zu den Kap Verden

Zum Wikipedia-Artikel der Kap Verden
Zum Wikipedia-Artikel von Sal