Boa Vista

Die Insel Boa Vista gehört zu den Inseln über dem Wind (Ilhas de Barlavento). Mit ihren Kilometer langen Sandstränden ist Boa Vista – zu deutsch „Schöne Aussicht“ – ideal für Strandurlaub. Die Dünen im Westen der Insel erinnern an Gran Canaria, stetiger Wind weht über die Insel und trägt vom nur 500 Kilometer weiten afrikanischen Kontinent den feinen Sand der Sahara nach Boa Vista. Im Inneren der Insel erwarten flache Mondlandschaften Aktivurlauber. Wer auf der Suche nach einsamen Wanderungen ist, findet hier ideale Bedingungen.

Die Insel Boa Vista

Boa Vista ist mit 620 Quadratmetern nach Santiago und Santo Antão die drittgrößte Insel des kapverdischen Archipels. Die Insel ist doppelt so groß wie München. Dennoch hat sie nur 12.000 Einwohner. Sie ist die am nahesten gelegene Insel zum afrikanischen Kontinent.

Die touristische Entwicklung, die Sal gerade vollzieht, steht Boa Vista bevor. Die Insel entwickelt sich zu einem Paradies für Strandurlauber: Strände mit mehr als 20 Kilometer Länge, feiner Sand und lupenreines Wasser bieten den idealen Rahmen.

Ortschaften auf Boa Vista

Die 12.000 Einwohner leben verstreut über die ganze Insel. Sal Rei ist der Hauptort der Insel und lädt mit seiner Architektur zu Ausflügen ein. Die 2.000 Einwohner machen die Straßen und Plätze zu ihren verlängerten Wohnzimmern – das Leben findet auf der Straße statt. Unweit des Aristides Pereira International Airport (BVC) befindet sich der Ort Rabil. Weitere Orte sind Povação Velha, Curral Velho, Joăo Galego, Fundo dos Figueiras, Cabeçao dos Tarafes und Bofareira.

Tourismus auf Boa Vista

Ähnlich wie in Santa Maria auf Sal, wird der Tourismus auf Boa Vista ausgebaut. Mit dem Unterschied, dass die Insel mehr Strände zu bieten hat. Durch den internationalen Flughafen ist die Insel auch ideal erreichbar. Auch aus Deutschland wird mit Tuifly Boa Vista angeflogen.

An den zahlreichen Stränden haben sich viele Hotels niedergelassen. Neben wenigen, aber riesigen All Inclusive Clubanlagen, existieren auch kleine Hotels und Unterkünfte. Auf Boa Vista lässt sich so für jedes Budget ein Hotel finden.

Hier eine Auswahl von Hotels:

Spinguera Ecolodge*
Hotel Estoril and Residence Cardeal*
Marine Club Beach Resort*
Casa Velha Resort*

Was macht man auf Boa Vista?

Ein vielfältiges Angebot richtet sich an Strandurlauber. Kitesurfer und welche, die es werden wollen, kommen durch den stetigen Wind und die Kiteschulen voll auf ihre Kosten. Noch gilt Boa Vista unter Kitesurfern als Geheimtipp.

Das Inselinnere ist interessant für Wanderer und Radfahrer. Im November und Dezember findet jährlich der Boa Vista Ultramarathon als sportliches Highlight statt.

Direkt Hotels finden

Hotels suchen

Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum

Weiterführende Links

Reiseführer

Es gibt einen sehr guten Reiseführer für die Kap Verden* vom Reise Know-How Verlag.

Wem kurze und knappe Informationen ausreichen, kann sich den Reiseführer von Marco Polo* anschauen.

Weiterhin gibt es mit dem Reiseführer von Wikivoyage für die Kapverdischen Inseln einen kostenlosen, bedingt brauchbaren Reiseführer. Weiterhin gibt es einen speziellen Artikel bei Wikivoyage über Boa Vista. Allerdings ist dieser noch im Aufbau.

Flüge

Von diversen Flughäfen aus Deutschland fliegt TUIFly Nonstop nach Kap Verde*. Allerdings gehen die Flüge auf die Inseln Sal und Boa Vista. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, mit
TAP – der portugiesischen Fluggesellschaft – über Lissabon einige Inseln direkt anzufliegen*.

Informationen zu den Kap Verden

Zum Wikipedia-Artikel der Kap Verden
Zum Wikipedia-Artikel von Boa Vista