Kap Verden – Die Insel Săo Vicente

Die kleine, unscheinbare Insel hat es in sich. Mit dem Hauptort Mindelo bietet sie Flair einer Altstadt und dazu eine lebendige Musikszene einer Metropole. Stadtstrand und ein Naturhafen bieten sich für schlendern und flanieren an. Wanderer werden durch die fantastische Aussicht von den Bergen belohnt. Die Nähe zu Santo Antăo lädt zum Inselhopping ein.

Die Insel Săo Vicente

Mit ihren 227 Quadratkilometern – das entspricht in etwas der Fläche von Hamm oder Duisburg – ist die Insel nicht sehr groß, daher kann man mit Tageswanderungen die Insel gut durchstreifen. Wie Boa Vista und Sal gehört Săo Vicente zu den Inseln über dem Wind. Damit ist die Vegetation auch hier sehr spärlich und sattes grün sollte man hier nicht erwarten. Auch wenn der höchste Berg Monte Verde – grüner Berg – heißt. Die Nähe zur Nachbarinsel Santo Antão bietet aber eine verlässliche Verbindung zum Inselhopping.

Für den Urlauber ist die Insel eher schwer zu erreichen, weil der Flughafen aus dem Ausland nicht direkt angeflogen wird. Bei Fähren zu anderen Inseln, außer die nach Santo Antăo, muss man eher Glück und Zeit haben. Wer die Insel aber ansteuert, wird mit einigen Stränden und dem Kulturschatz Mindelo belohnt. Săo Vicente ist eine Reise wert.

Orte auf Săo Vicente

Mindelo ist die größte Stadt auf Săo Vicente und die zweitgrößte Stadt Kap Verdes insgesamt. Mit ihren 70.000 Einwohnern ist sie mit Abstand der größte Ort auf der Insel. Sie liegt im Norden der Insel. Die restlichen 6.000 der 76.000 Einwohner Săo Vicentes verteilen sich auf die Orte Calhau im Osten, wo unter der Woche kaum bis nichts los ist, jedoch am Wochenende zu leben erwacht, die Flughafengemeinde Săo Pedro mit dem Flughafen Cesária Evora Airport, sowie auf einige Dörfer.

Touristisch interessante Orte

Ganz klar ist Mindelo, die quirlige und lebendige Stadt, das touristische Zentrum der Insel. Hier gibt es die meisten Hotels, die größte Auswahl an Restaurants und eine Vielzahl von Bars. Livemusik darf dabei nicht fehlen. Die Stadt bietet mit ihrem Strand sogar die Möglichkeit, ins Wasser zu gehen oder am Naturhafen einen Spaziergang zu unternehmen.

Eine kleine Auswahl von Unterkünften

Prassa 3 Boutique Hotel‘
Sao Vicente Ocean View House‘
House Baia das Gatas‘
Café Royal Suites‘

Aktivitäten

Săo Vicente bietet vieles: In Mindelo wohnt man in einer Altstadt im Kolonialstil der englischen Krone, die es mit Stadttouren zu erkunden gilt. Es gibt Museen und abends kann man den Tag mit Livemusik beenden.

Die Insel gehört zu den Inseln über dem Wind. Damit bietet sie sich auch für Kiten und Windsurfen an. Taucher kommen auch auf ihre Kosten.

Da die Insel klein ist, bietet sie sich an, von Ort zu Ort zu wandern. Eine Wanderung auf den Monte Verde wird mit einer schönen Aussicht belohnt. Die Berge sind nicht sehr hoch, so bleiben keine Wolken hängen, deren Regen die Insel in sattem grün färben könnte.

Wer nicht wandern möchte, kann sich ein Auto mit Fahrer mieten und so in kurzer Zeit die interessanten Orte erkunden.

Ein Ausflug nach Santo Antăo bietet sich auch an. Die Fähre benötigt lediglich eine Stunde von Insel zu Insel.

Hotels direkt auf Săo Vicente buchen

Hotels suchen

Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum

Weiterführende Informationen

Reiseführer

Es gibt einen sehr guten Reiseführer für die Kap Verden‘ vom Reise Know-How Verlag.

Wem kurze und knappe Informationen ausreichen, kann sich den Reiseführer von Marco Polo‘ anschauen.

Weiterhin gibt es mit dem Reiseführer von Wikivoyage für die Kapverdischen Inseln einen kostenlosen, bedingt brauchbaren Reiseführer und einen ebenfalls für São Vicente.

Flüge

Von diversen Flughäfen aus Deutschland fliegt TUIFly Nonstop nach Kap Verde*. Allerdings gehen die Flüge auf die Inseln Sal und Boa Vista. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, mit TAP – der portugiesischen Fluggesellschaft – über Lissabon einige Inseln direkt anzufliegen*.

Informationen zu den Kap Verden

Zum Wikipedia-Artikel der Kap Verden
Zum Wikipedia-Artikel von São Vicente